•   Wtorek, 26 października 2021
Holzspalter

Auswahl eines Holzspalters: Verstehen, wie Holzspalter funktionieren

Wenn Sie bereit sind, Ihre Last zu erleichtern und den Keil und das Hackbeil zum Spalten wegzuwerfen, kann ein Holzspalter eine großartige Möglichkeit sein, bei der morgendlichen Hausarbeit Zeit zu sparen. Splitter sind relativ einfache Maschinen. Aber sie sind mit verschiedenen Optionen und in vielen Größen erhältlich.

Es gibt zwei Arten von Holzspaltern, die heute auf dem Markt erhältlich sind. Hydraulische Spalter sind die beliebtesten und am weitesten verbreiteten. Kinetische Splitter werden zwar auch heute noch verwendet, haben aber seit ihrer Einführung in den 1920er Jahren nicht mehr den gleichen Bekanntheitsgrad erreicht.

Hydraulische Spalter verwenden ein hydraulisches System und einen Zylinder, um konstanten Druck auf den Keil auszuüben, wodurch das Holz gespalten wird. Einige Modelle sind in der Lage, sowohl horizontal als auch vertikal zu spalten. Diese vertikale Anwendung ermöglicht größere Stämme, die bei einer horizontalen Anwendung nicht auf den Spalter passen oder angehoben werden können. Hydraulische Spalter können in der Regel größere Holzstücke, härtere Holzarten und ungleichmäßig geformtes Holz bearbeiten. Zwar ist die Zykluszeit bei hydraulischen Spaltern spürbar länger als bei kinetischen Spaltern, aber das erhöht die Sicherheit.

Wenn Sie einen tieferen Einblick in die Hydraulik von Holzspaltern und deren Funktionsweise haben möchten, hat Cylinder Services einen sehr interessanten Artikel zu diesem Thema zusammengestellt: Holzspalter-Hydraulik

Kinetische Verteiler werden durch den Einsatz eines Schwungrads angetrieben. Anstatt einen konstanten Druck auszuüben, nutzen sie die gespeicherte kinetische Energie, die durch das Schwungrad erzeugt wird, um einen einzigen schnellen Kraftimpuls an den Splitter zu senden. Dies führt zu einer viel kürzeren Zykluszeit, obwohl es für den unerfahrenen Spalter potenziell gefährlicher ist. Während sie beim Aufspalten größerer Patronen nicht so effektiv sind, sind kinetische Splitter recht effektiv beim schnellen Aufspalten vieler kleinerer Patronen. Kinetische Splitter arbeiten fast ausschließlich horizontal, was die Größe der Patronen, die sie verarbeiten können, weiter einschränkt.

Tonnage

Auswählen eines Holzspalters Verstehen, wie Holzspalter funktionieren
Sie werden wahrscheinlich hören, dass hydraulische Holzspalter durch ihre Tonnage beschrieben werden. Einige der kleineren Modelle liegen im Bereich von 4-6 Tonnen, während größere Modelle im Bereich von 20-30 Tonnen liegen. Die Tonnage ist die Menge an Druck, die der Spalter auf ein Stück Holz ausübt. Kinetische Holzspalter können nicht in Tonnage gemessen werden, obwohl der Hersteller oft einen geschätzten Vergleich angibt.

Die Tonnage eines Holzspalters finden Sie in der Regel in der Beschreibung oder den Spezifikationen der Maschine.

Für den Fall, dass Sie diese Informationen berechnen müssen, finden Sie hier einen Artikel, der die Formel veranschaulicht: Hydraulikzylinderkraft-Rechner

Die Tonnage ist einer der wichtigsten Faktoren bei der Bestimmung der Größe des Rundholzes, das Ihr Holzspalter sicher verarbeiten kann. Einige kleinere Holzspalter können Rundhölzer mit einem Durchmesser von 6-12" bearbeiten, während größere Holzspalter Rundhölzer mit einem Durchmesser von 24" oder mehr spalten können. Die folgende Tabelle zeigt die durchschnittlichen Fähigkeiten für abgelagertes Holz:

Holzarten

Wenn Sie wissen, welche Art von Holz Sie spalten wollen, beeinflusst das auch Ihre Wahl des Spalters. Abgelagertes Holz benötigt im Allgemeinen weniger Kraft zum Spalten als grünes Holz. Grünes Holz ist Holz, das frisch geschnitten ist und noch nicht viel Zeit zum Trocknen hatte. Abgelagertes Holz hingegen ist schon lange genug tot und geschnitten, um mit dem Trocknen zu beginnen. Abgelagertes Holz ist auch eine ideale Wahl für Brennholz. Wenn Sie häufiger Grünholz spalten werden, ist es empfehlenswert, den Spalter zu vergrößern.

Auch die Holzart kann die Spaltleistung beeinflussen. Jede Holzart wird nach ihrer Härte auf der so genannten Janka-Skala eingestuft. Weitere Informationen zu diesem Thema und zur Klassifizierung der Arten finden Sie im Artikel Bell Forest Product: Janka-Härte

Je höher der Wert, desto dichter ist das Holz, das mehr Druck und Kraft zum Spalten benötigt. Hart- und Weichhölzer brennen auch unterschiedlich, und jede Holzart hat in bestimmten Situationen ihre Vorteile. Detaillierte Informationen über Brennholzarten und deren Auswahl finden Sie in diesem Artikel von Morning Chores: Choosing Firewood

 

Überprüfen Sie auch